Der Countdown läuft!

Die Junge Philharmonie Rottenburg gibt erstmals seit Pandemiebeginn wieder ein großes Konzert in der Festhalle Rottenburg

Am Mittwoch, dem 1. Juni um 19 Uhr ist es endlich so weit: Die Junge Philharmonie Rottenburg unter der Leitung von Albert Geiger gibt ein großes Konzert in der Festhalle Rottenburg. Mit von der Partie ist der Unterstufenchor unter der Leitung von Andreas Faller.

Am vergangenen Samstag herrschten an unserer Schule hohe Konzentration, aber auch heitere Gelassenheit. Beides war nötig, denn der Probentag in der Aula war so lang wie anstrengend und die Temperaturen in der Aula nicht gerade niedrig.

Aber was man da als Proben-Zaungast so hören konnte, war mehr als „Gänsehaut-verdächtig“. Die Musikerinnen und Musiker wie auch Albert Geiger waren mit so viel Elan und Begeisterung bei der Sache, dass man sich schon im echten Konzert wähnte.

Das Programm, das Albert Geiger zusammengestellt hat, ist mehr als attraktiv:

Die Philharmonie spielt The Phantom of the Opera von Andrew L. Webber, Concertino für Flöte und Orchester (Solistin: Sophie Bachteler, Querflöte) von Cécile Chaminade, Fantastic Beasts and where to Find them von James N. Howard, Three Pieces from Schindler’s List (Solistin: Miriam Wender, Violine) von John Williams, The Godfather aus Der Pate von Nino Rota sowie eine Selection from Cats von Andrew L. Webber.

Zum Schluss erklingt das Stück Die Gefährten aus Herr der Ringe von Howard Shore, bei dem auch der Unterstufenchor unter der Leitung von Andreas Faller mitwirkt.

Sage hier noch jemand, es sei nicht für jede/n etwas dabei!

So, liebe Schulgemeinschaft, jetzt gibt es keine Ausrede mehr! Diese Veranstaltung muss unbedingt in Form von Anwesenheit und Spenden gewürdigt werden!

Bitte kommen Sie zahlreich! Nur so kann Kultur aus ihrem zweijährigen Dornröschenschlaf wieder vollständig erweckt werden.